Tickets & Programm

Hier präsentieren wir Ihnen unser Programm für die Spielzeit 2022. Wir hoffen, dass für jeden etwas dabei ist. Wir freuen uns auch immer über Ideen und Anregungen.

Und jetzt viel Spaß beim Stöbern. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Tickets bei den Pro-Ticket VVK-Stellen: Georgies CD-Laden, VVV Nordhorn und im Bürgerbüro Neuenhaus.

20. Januar 2022, 19:00 Uhr:
Portraittheater Wien: Curie_Meitner_Lamarr_unteilbar

Veranstaltungsort: Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums, Neuenhaus

Portraittheater Wien

VVK: 15,-; AK: 18 ,-; Schüler und Studenten: 5 ,-
Ermäßigung mit GN-Card: 1,-
GN-Card Rabatt an der Abendkasse oder beim Bürgerbüro Neuenhaus

Das Portraittheater Wien bringt außergewöhnliche Frauen auf die Bühne und macht ihr Werk und Wirken für das Publikum erlebbar. Seit der Gründung 2006 wurden neun Theaterproduktionen auf die Bühne gebracht und in rund 400 Aufführungen in Österreich sowie in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Iran, Niederlande, Polen, Rumänien, Schweden, Schweiz, Spanien, Ungarn und in den USA gespielt.
 Drei herausragende Pionierinnen stehen exemplarisch für die Errungenschaften von Frauen im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich: Die aus Polen stammende zweifache Nobelpreisträgerin und Entdeckerin der Radioaktivität Marie Curie (1867-1934), die Wiener Atomphysikerin Lise Meitner (1878-1968) und die aus Wien stammende Hollywood-Schauspielerin Hedy Lamarr (1914-2000) mit der Entwicklung des Frequenzsprungverfahrens. 
Das Portraittheater widmet sich in dem Theaterstück „Curie_Meitner_Lamarr_unteilbar“ den Lebensgeschichten der drei Frauen ebenso wie ihrer Faszination für Naturwissenschaften und Technik.

Die Schauspielerin Anita Zieher schlüpft in der Regie von Sandra Schüddekopf in alle drei Rollen und erweckt die Frauen auf der Bühne zum Leben. 
„Anita Zieher, die alle drei Frauen spielt, beeindruckt durch ihre Performance…“ (Progress-online) „Eine schauspielerische Glanzleistung, ein Lehrstück über das Leben dreier Wissenschaftlerinnen, eine Motivation für wissenschaftlich interessierte Mädchen und Frauen“ (Hannoversche Allgemeine)

 

10. Februar 2022, 20:00 Uhr:
Gipsy Guitar Night mit dem Joscho Stephan Trio und Stochelo Rosenberg

Veranstaltungsort: Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums, Neuenhaus

Joscho-Stephan-Trio

VVK: 21,50; AK: 24,-; Schüler und Studenten: 10,-
Ermäßigung mit GN-Card: 1,50.
GN-Card Rabatt an der Abendkasse oder beim Bürgerbüro Neuenhaus

Für die CD „Guitar Heroes“ hat Joscho Stephan die Creme de la Creme der Akustik-Gitarren Szene ins Studio geladen. Neben Tommy Emmanuel und Bireli Lagrene spielte auch Stochelo Rosenberg, Bandleader des weltbekannten „Rosenberg Trios“. In den 90er Jahren haben sie dem Gypsy Swing zu einem unglaublichen Revival verholfen. Neben gemeinsamen Auftritten mit Stephane Grapelli, unter anderem in der Carnegie Hall, hat das Rosenberg Trio vom Album „Gypsy Summer“ 50.000 Kopien verkauft.

Joscho Stephan ist einer der bedeutenden deutschen Gitarristen seiner Generation. Die Debüt-CD „Swinging Strings“ wurde in den 90er Jahren vom renommierten amerikanischen Magazin Guitar Player zur Platte des Monats ausgewählt, seitdem ist Joscho Stephan international unterwegs. Die aktuellen CDs „Gypsy meets Groove“ und „Guitar Heroes“ wurden für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert. Da liegt es nahe, dass die beiden Ausnahmegitarristen, die im Studio so grandios harmonieren, ihre Version der Gypsy-Swing Classics, Jazz-Standards und Eigenkompositionen auch auf die Bühne bringen.

Besetzung:
Stochelo Rosenberg: Gitarre
Joscho Stephan: Gitarre
Volker Kamp: Kontrabass
Sven Jungbeck: Rhythmusgitarre

4. März 2022, 20:00 Uhr:
Gogol & Mäx

Veranstaltungsort: Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums, Neuenhaus

Gogol & Mäx

VVK: 21,50; AK: 24,-; Schüler und Studenten: 10,- Ermäßigung mit GN-Card: 1,50.
GN-Card Rabatt an der Abendkasse oder beim Bürgerbüro Neuenhaus

Größte Heiterkeit in Theatersälen und Konzerthäusern von den Niederlanden, Concertgebouw Amsterdam, bis ins spanische Hochgebirge, Festival de teatre Esterri d’Àneu, Pyrenäen. Herzlich Willkommen in der herrlich grotesken und umwerfend komischen Welt der Konzertakrobaten Was diese meisterlichen Komiker auf den Theaterbühnen Europas dar-
bieten, ist schlichtweg atemberaubend: Zwei prall gefüllte Stunden des Lachens und Staunens über die akrobatische und musikalische Kunstfertigkeit und die schier unbegreifliche Instrumentenvielfalt. Und wenn im grandiosen »Finale grande« die Pianisten-Ballerina im rosafarbenen Rüschenkleid auf filigranem Stahl balanciert, dann hat es den Anschein, als könne sich selbst die auf dem Klavier thronende Bachbüste vor Lachen kaum mehr auf ihrem Sockel halten.

22. April 2022, 20 Uhr: „Le Clou“

Veranstaltungsort: Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums, Neuenhaus

Le Clou

VVK: 18,- AK :20, –
Schüler und Studenten: 10,-
Ermäßigung mit GN-Card: 1,50
GN-Card Rabatt an der Abendkasse oder beim Bürgerbüro Neuenhaus

Über 30 Jahre nach seinem letzten Auftritt in Neuenhaus ist „Le Clou“ wieder da! Die Band wurde 1976 gegründet. Ihre Musik hat ihre Wurzeln tief in den Südstaaten der USA.

In den Swamps, den Sümpfen des Mississippi-Deltas, leben die Cajuns. Sie sind Nachfahren von Siedlern aus Frankreich, die vor über 200 Jahren nach Nordamerika kamen. In den abgelegenen Bayous westlich von New Orleans haben sie lange isoliert gelebt und sich mit Stolz und Selbstbewusstsein bis heute ihre eigene Lebensart, ihre Kultur und ihre französische Sprache bewahrt. Die Cajuns feiern gern und ausgelassen, und man kann dort unten in Louisiana den Sound der Cajun Music aus allen Tanzschuppen stampfen hören. Die Musik von Le Clou ist ein Gebräu aus traditioneller Cajun Music, Zydeco, kreolischen Rhythmen und Blues – gewürzt mit einer deftigen Portion französischem Esprit. Als Pionier in Sachen Cajun Music etablierte sich die Formation schnell in der europäischen Konzert- und Festivalszene. Der Durchbruch kam 1983 mit der TV-Eurovisionssendung „Lieder, Rhythmen, Melodien“ live vor 400 Millionen Menschen. Ein Charterfolg gelang mit dem Instrumentaltitel „Le Printemps Cadien“. Zweimal hintereinander erhielt die Band den „Preis der deutschen Schallplattenkritik“.

Yves Gueit ist der einzige, der zur ursprünglichen Besetzung gehörte. Er singt und spielt Cajun-Akkordeon, Flöten, Klarinette, Saxofon. Ein paar Jahre später kam Johannes Epremian dazu (Vocals, Geige, Gitarre, E-Gitarre, Dobro). Relativ neu bei Le Clou sind der Schotte Steve Crawford (Vocals, Gitarre, Frottoir), Gero Gellert (Bass) und Ralph Schläger (Drums)

20. Mai 2022, 20:00 Uhr:
Kabarett mit Rüther & Funke: „Scharf gemacht“

Veranstaltungsort: Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums, Neuenhaus

Rüther & Funke

VVK: 21,50; AK: 24,-; Schüler und Studenten: 10,-
Ermäßigung mit GN-Card: 1,50.
GN-Card Rabatt an der Abendkasse oder beim Bürgerbüro Neuenhaus

„Scharf gemacht“ – das immer tagesaktuelle Bühnenprogramm -Die Reise durch ein deutsches Leben- Nach ihrem 25. Bühnenjubiläum im Sommer 2013, das einiges Aufsehen und noch mehr Begeisterung erregte, sind Münsters Vorzeigekabarettisten Funke & Rüther mehr denn je richtig „scharf gemacht“. Ihr stets tagesaktuell geupdatetes Bühnenprogramm ist ein immer 
frischer und geistig hochprozentiger Cocktail aus intelligenter Analyse, brüllend komischem Zusammenspiel und verblüffender Musikalität. Die kabarettistische Doppelklinge aus Münster wetzt die Zunge und schlägt geistige Trampelpfade durch den bundesdeutschen Alltagsdschungel und flurbereinigte Parteienlandschaften.

Funke & Rüther nehmen die staunenden Zuschauer mit auf eine irrwitzige Reise durch ihr deutsches Seelenleben. Jenseits von abgehobener Politikerschelte und geistig tiefer gelegter Comedy führen Sie den Zuschauer vom Kleinsten ins Größte, vom Privaten ins Politische, vom Frühstücks- brötchen zur Religion, und wieder zurück und das alles mit einer Komik, „die 
selbst einen Stuhl zum Lachen bringen würde“ (Schwäbische Allgemeine). Betritt der mobile Kabarett G2-Gipfel die Bühne, gilt: Ein lang (Rüther), ein kurz (Funke), danach fühlt man sich besser! Garantiert mit Risiken und Nebenwirkungen. Auch die Presse hält mit ihrem Urteil nicht hinterm Berg:
„Genial erklärten Funke & Rüther die internationale Finanzwelt mit Hilfe von Zuschauern wie Michael oder Gerda…“ (so die NRZ zu „Scharf gemacht“ im Stadttheater Emmerich)
„Hochaktuell, bissig und äußerst amüsant“ (WAZ)
„Kabarett der Spitzenklasse mit Harald Funke und Jochen Rüther“ (Neue Westfälische)
„Messerscharfes politisches Kabarett“ (Neue Osnabrücker Zeitung)

12. Juni 2022, 17:00 Uhr:
Nowhere Men

Veranstaltungsort: Jugend- und Kulturzentrum SKA Neuenhaus

Nowhere Men

VVK: 13,- AK : 15 ,- Schüler und Studenten: 5,-

Wenn sich drei Männer treffen, die vor einigen Jahrzehnten Beatles-Fans geworden sind und selbst Chor- und Banderfahrung haben, dann ist der Weg nicht weit zum gemeinsamen Musizieren. Jürgen Huth, HH Nordholt und Matthias Schäfermeyer haben damit vor gut drei Jahren angefangen. Zum 
dreistimmigen Gesang haben sie Gitarren und Cajon hinzugenommen und lassen die unsterblichen Melodien noch einmal auf der Bühne lebendig werden.

11. September 2022, 16:00 Uhr:
Carte blanche à Armanda: Barocks and more …

Veranstaltungsort: Kirche Lage

Armanda

VVK: 18,-; AK: 20 ,-; Schüler und Studenten: 8,-; Ermäßigung mit GN-Card: 1,-
GN-Card Rabatt an der Abendkasse oder beim Bürgerbüro Neuenhaus

Die in der Grafschaft hochgeschätzte Sopranistin und Musikpädagogin Armanda ten Brink wird zusammen mit langjährigen Freunden ein Barockkonzert in der Lager Kirche gestalten.

Ein aufregendes Konzert mit fetziger, schwungvoller, gefühlvoller und virtuoser Musik. Barock erzählt, rührt die Seele, und kann lustig, romantisch, böse, geheimnisvoll sein.

Arien von Drama Queens, oder ein kläglich tiefgekühlter Bariton, eine richtige Sopranenbattle, wer gewinnt?

Hören Sie Armanda ten Brink mit u.a. als Gästen Sarah Bouwers, Saskia Spinder, Hendrik Veldink, und erleben sie Barock’n Roll… und mehr.

17. September 2022, 18:30 Uhr:
1. Neuenhauser Stiegenfest

Veranstaltungsort: Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums, Neuenhaus

Malte Schiller

VVK: 20,-; AK: 23 ,-; Schüler und Studenten: 9,- Ermäßigung mit GN-Card: 1,50
GN-Card Rabatt an der Abendkasse oder beim Bürgerbüro Neuenhaus

Erstmalig plant der Kulturpass die Durchführung eines „Stiegenfestes“. Die Innenstadt Neuenhaus ist durchzogen von Stiegen, die auf eindrucksvolle Weise die verborgenen Seiten der Dinkelstadt zeigen. Dieses außergewöhnliche Ambiente wird den Rahmen für das Stiegenfest bieten. Die Veranstaltung soll aus dem von der Emsländischen Landschaft betreuten Corona-Förderprogramm „Niedersachsen dreht auf“ bezuschusst werden. Die Teilnehmer der hochkarätig besetzten Kulturveranstaltung werden in drei Gruppen ab 18.30 Uhr durch die Stiegengänge in Hinterhöfe geleitet, in denen sie Kulturdarbietungen verschiedenster Art genießen können. Geplant sind Auftritte eines der erfolgreichsten Poetry Slamer Deutschlands, den aus Bad Bentheim stammenden Florian Wintels in Begleitung des Gitarristen Thomas Stuhlreiter, der Formation „Stephan Langenberg Group“ mit dem Neuenhauser Musiker Wolfgang Engelbertz und der Straßentheatershow „Monsieur macht Kunst“ begleitet von der Pianistin Nora Born. Zum Ende des Spaziergangs werden alle Teilnehmer zu einem gemeinsamen Abschlusskonzert mit Malte Schillers „Red Balloon“ eingeladen.

14. Oktober 2022, 20:00 Uhr:
Zucchini SiStaZ „Tag am Meer“

Veranstaltungsort: Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums, Neuenhaus

Zucchini-Sistaz

VVK: 23,50; AK: 26,-; Schüler und Studenten: 12,-
Ermäßigung mit GN-Card: 1,50
GN-Card Rabatt an der Abendkasse oder beim Bürgerbüro Neuenhaus

Sommer, Sonne, Swingmusik – mit ihrem neuen Programm ‚Tag am Meer‘ versprechen uns die Zucchini Sistaz eine kurzweilige Konzertreise gen Küste. Mit sirenenhaft anmutendem Satzgesang rudern die drei sonnigen Gemüter weit hinaus in die Gezeiten der Unterhaltungsmusik.
Elegant und erfrischend tauchen die Ausnahme-Damen des deutschen Jazzschlagers nach der einen oder anderen musikalischen Perle, angeln in der Musikgeschichte und heben versunkene SchellackSchätzchen. Mit im Gepäck haben sie wie immer Gitarre, Kontrabass, Trompete und Kinkerlitzchen um ihren zeitgemäßen Sound im Stil der 20er-60er Jahre strandesgemäß wie anmutig selbst zu begleiten. Und geplaudert wird natürlich auch, so wie sich das für eine ordentliche Damenkapelle gehört: unterhaltsam, charmant und mit der gebührenden Umschweife!
Dass die Zucchini Sistaz ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen müssen, beweisen gemeinsame Tourneen mit u.a. Götz Alsmann, der SWR Big Band, den Geschwister Pfister oder Gerburg Jahnke.
Mit rund 100 Auftritten im Jahr haben sie sich eine treue und stetig wachsende Zuhörerschaft erspielt, die das detailverliebte Gesamtkunstwerk ‚Zucchini Sistaz‘ zu schätzen weiß.
Die Zucchini Sistaz sind:
Tina ‚La‘ Werzinger – Gesang, Gitarre, Ukulele
Jule Balandat – Gesang, Kontrabass
Schnittchen Schnittker – Gesang, Gebläse und Kinkerlitzchen

11. November 2022, 20:00 Uhr:
Max Mutzke und Marialy Pacheco

Veranstaltungsort: Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums, Neuenhaus

Mutzke-Pacheco

VVK: 40,-; AK: 43,-
BGE-Mitglieder, Schüler u. Studenten: 37,-
Ermäßigung mit GN-Card: 2,-
GN-Card Rabatt an der Abendkasse oder beim Bürgerbüro Neuenhaus

Max Mutzkes maskulin-soulige und melancholische Songs in ihrer pursten Form: 
Ohne Band und Elektronik, dafür aber konzentriert auf die intime Zwiesprache mit dem eleganten Klavierspiel Marialy Pachecos. In Kuba geboren, gilt Pacheco als eine der vielseitigsten und brillantesten Jazz- Pianistinnen der jüngeren Generation. Die Begegnung mit Max Mutzke und seiner unwiderstehlichen Soulstimme, kam im Kontext ihrer CD „Duets“ zustande.

Aus dieser ersten Zusammenarbeit haben die beiden ein abwechslungsreiches und zugleich in sich 
geschlossenes und ganz intimes Programm entwickelt – „Unsere Nacht“. Nicht allein die gemeinsame Freude am Austausch über die Genregrenzen hinweg ist dem Duo in jedem Moment anzumerken, sondern auch die Neugierde auf spontane Impulse und improvisatorische Eskapaden.

Den allergrößten Spaß haben Mutzke und Pacheco allerdings an der Interaktion mit ihrem Publikum. Musikalische Bälle werden sich virtuos zugespielt, es wird erzählt, gefragt, geantwortet, widersprochen, ironisiert, geflirtet. Es darf geklatscht und gesummt und vor allem nach Herzenslust mitgesungen werden!

GUTSCHEINE

Verschenken Sie Kultur: Überraschen Sie jemanden mit unserem Musik- und Theaterprogramm, alles direkt vor Ihrer Haustür!

Sie erhalten unsere Gutscheine im Bürgerbüro, an der Abendkasse oder direkt hier über unser Kontaktformular,
wir schicken Ihnen den Gutschein daraufhin ganz bequem mit der Post zu Ihnen nach Hause.

Unsere Spielorte

Wir bringen Kultur in die Region und daher lassen wir unsere Konzerte und Theatervorstellungen auch an verschiedenen Orten stattfinden. Wir spielen für Sie im Lise-Meitner-Gymnasium, in der Kirche in Lage, im Alten Rathaus und im SKA in Neuenhaus.

Lise-Meitner-Gymnasium

Bosthorst 10
49828 Neuenhaus

Kirche, Lage

Dorfstraße 13
49828 Lage

Altes Rathaus

Hauptstraße 24
49828 Neuenhaus
SKA Neuenhaus

ska Neuenhaus

Prinzenstr. 12
49828 Neuenhaus
Jetzt zum Newsletter anmelden
und auf dem Laufenden bleiben!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .